By Alan Burt Akers

Show description

Read or Download Delia von Vallia. 28. Roman der Saga von Dray Prescot PDF

Best german books

War. Ein Jahr im Krieg

Das Gesicht des Kriegs von heute – eine hautnahe DokumentationAls Korrespondent der „Vanity reasonable” lebte Sebastian Junger über einen Zeitraum von insgesamt 15 Monaten zusammen mit einer Einheit von US-Soldaten im Korengal-Tal in Afghanistan, einem erbittert umkämpften Gebiet nahe der Grenze zu Pakistan.

Die Selbstanzeige: Ratgeber Steuerstrafrecht

Wer erfolgreich eine Selbstanzeige erstattet, kann nicht bestraft werden, obwohl er eine Steuerhinterziehung begangen hat. Dieser Ratgeber beschreibt die Voraussetzungen und gibt Handlungsempfehlungen. Die neue Auflage enthält bereits alle neuen rechtlichen Neuerungen zum 1. Januar 2015.

Additional resources for Delia von Vallia. 28. Roman der Saga von Dray Prescot

Sample text

Delia reagierte bestürzt. »In Valka? Dessen Stromni ich bin und über das mein Mann als Strom gebietet? « »Aye, Majestrix. Es war in der Zeit der Unruhe, als du unterwegs warst, um unsere Feinde zu bekämpfen. « »Mein Mann und ich mißbilligen alle, die nicht alle Wesen der Schöpfung als gleichwertig ansehen! « Sein willensstarkes Gesicht, das sehr an das seines Vaters erinnerte, doch zugleich die glättenden runden Züge seiner Apim-Herkunft trug, zeigte Ehrfurcht und Freude über die Tatsache, daß er hier mit der Königin von Djanduin und Herrscherin von Vallia sprechen konnte.

Dröhnte er. Mit der vorderen rechten Hand faßte er Vogon dem Amsant ins Haar und zerrte den muskulösen Söldner zurück. Dabei trat er selbst mit erhobenem Schwert und lauerndem Dolch weiter vor. Er zitterte sichtlich vor Leidenschaft. « kreischte Hirvin. Tandu der Djang richtete sich auf. Sein Schwert vollführte einen rituellen Gruß vor der Frau, ehe es als Todesklinge weiterzuckte und Hirvin bedrohte. »Du Dummkopf! Diese Dame ist meine Königin! « Das Schwert des Djangs zuckte vor Hirvins Kehle herum.

Vielleicht haben die Männer Dinge bei sich, die für uns interessant sind. Und sollten sie Gold mitführen, gehört es uns. « »Tandu! Hör gut zu. « Nachdem dies geregelt und die Leichen durchsucht worden waren (es fand sich nichts Interessantes außer sechs Lederbeutel mit insgesamt hunderteinund- zwanzig Goldstücken, zweihundertfünfunddreißig Silbermünzen und keinem einzigen Kupfer-Ob dazwischen), führten die beiden Djangs und ihre Königin die Totrixes vom Ort des Geschehens fort. Nach einiger Zeit stiegen sie auf und verließen die Ockerwüste.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 33 votes