By Harm Klueting

Show description

Read Online or Download Das Konfessionelle Zeitalter: Europa zwischen Mittelalter und Moderne PDF

Similar german books

War. Ein Jahr im Krieg

Das Gesicht des Kriegs von heute – eine hautnahe DokumentationAls Korrespondent der „Vanity reasonable” lebte Sebastian Junger über einen Zeitraum von insgesamt 15 Monaten zusammen mit einer Einheit von US-Soldaten im Korengal-Tal in Afghanistan, einem erbittert umkämpften Gebiet nahe der Grenze zu Pakistan.

Die Selbstanzeige: Ratgeber Steuerstrafrecht

Wer erfolgreich eine Selbstanzeige erstattet, kann nicht bestraft werden, obwohl er eine Steuerhinterziehung begangen hat. Dieser Ratgeber beschreibt die Voraussetzungen und gibt Handlungsempfehlungen. Die neue Auflage enthält bereits alle neuen rechtlichen Neuerungen zum 1. Januar 2015.

Extra info for Das Konfessionelle Zeitalter: Europa zwischen Mittelalter und Moderne

Example text

Der Handel stockte, Felder blieben unbestellt, Ernte verrottete. Nach dem Abflauen der Pest machte sich Arbeitskräftemangel bemerkbar, was einige Historiker vom „goldenen Zeitalter der Lohnarbeiter“8 sprechen lässt, während nach anderen die Agrarkrise infolge des Preisverfalls für Getreide ein ländliches Proletariat entstehen ließ und zu verstärkter Landflucht und dadurch zu sozialen Konflikten in den Städten führte. Diese Entwicklungen können aber nur regional beurteilt werden, wie der Schwarze Tod auch nicht die einzige Ursache der wirtschaftlichen und sozialen Veränderungen der Zeit war.

Ihren Weg nach Westen scheint sie über die alte Seidenstraße genommen zu haben, die das mongolische Innerasien mit den genuesischen Handelsplätzen am Schwarzen Meer verband. 1346 erreichte die Pest die Mündung der Wolga in das Kaspische Meer und danach das Azovsche Meer und die Nordküste des Schwarzen Meeres. Hier liegt Feodosija, damals die genuesische Handelsniederlassung Caffa, wo die Genuesen mit der Pest in Berührung 38 DIE ZWEI JAHRHUNDERTE VOR DER REFORMATION kamen. Seit 1346 wurde Caffa von den Tataren belagert, die die Pest mitgebracht hatten, so dass ihr Belagerungsheer durch Todesfälle dezimiert wurde.

000 Einwohner. So wird an diesen Zahlen ablesbar, dass der Rückstand Deutschlands schon um 1500 eingesetzt hatte. 000 Einwohner hatte. Die deutschen Städte waren weit abgeschlagen. 000 Einwohner. Im 17. 000 Einwohnern die größte Stadt Europas war, gefolgt von Paris und Konstantinopel. Die materiellen Lebensverhältnisse Das ländliche Europa In Europa waren bis an die Schwelle der Industrialisierung rund 90 Prozent der Menschen in der Landwirtschaft, der Urproduktion, tätig. Mit dem Anstieg der Bevölkerung bildete sich seit dem 16.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 15 votes