By Carolin Butterwegge

Kinder mit Migrationshintergrund leben hierzulande mehr als doppelt so häufig wie jene ohne in Armut. Wie sich diese im Bereich des Wohnens, der Gesundheit, der Bildung und in sozialen Kontakten bei verschiedenen Gruppen von Zuwandererfamilien äußert, zeigt die Verfasserin mittels umfassender Analysen. Sie belegen, dass die Armut von Migranten in eine klassen- und migrationsspezifische Neustrukturierung von sozialer Ungleichheit im Zuge neoliberaler Gesellschaftsveränderungen eingebettet ist. Auslöser von Armut sind z.B. die Exklusion auf dem Arbeitsmarkt, (Aus-)Bildungsdefizite und Kinderreichtum. Über die Schichtzugehörigkeit eines Migranten bestimmt auch das Ausländerrecht. Ob ein variety trotz Armutsbedingungen im Wohlbefinden aufwächst, entscheidet sich indes durch ein für Migrantenkinder weitgehend unerforschtes Zusammenspiel v.a. personaler und familiärer Risiko- und Schutzfaktoren.

Show description

Read Online or Download Armut von Kindern mit Migrationshintergrund: Ausmaß, Erscheinungsformen und Ursachen PDF

Best german books

War. Ein Jahr im Krieg

Das Gesicht des Kriegs von heute – eine hautnahe DokumentationAls Korrespondent der „Vanity reasonable” lebte Sebastian Junger über einen Zeitraum von insgesamt 15 Monaten zusammen mit einer Einheit von US-Soldaten im Korengal-Tal in Afghanistan, einem erbittert umkämpften Gebiet nahe der Grenze zu Pakistan.

Die Selbstanzeige: Ratgeber Steuerstrafrecht

Wer erfolgreich eine Selbstanzeige erstattet, kann nicht bestraft werden, obwohl er eine Steuerhinterziehung begangen hat. Dieser Ratgeber beschreibt die Voraussetzungen und gibt Handlungsempfehlungen. Die neue Auflage enthält bereits alle neuen rechtlichen Neuerungen zum 1. Januar 2015.

Additional info for Armut von Kindern mit Migrationshintergrund: Ausmaß, Erscheinungsformen und Ursachen

Example text

2004, S. 125 Vgl. Bundesverwaltungsamt: Statistik Altersstruktur Januar–Dezember 2005, Bonn 2006 48 Begriffe, Untersuchungsgruppe, Forschungsstand und Konzeption der Untersuchung siedler/innen als Abkömmlinge deutscher Auswanderer als „privilegierte Zuwanderer“ gelten, denen zügig Eingliederungshilfen und ein eigener Wohnraum bereitgestellt werden. 124 Eine dritte Besonderheit besteht in der Irreversibilität der getroffenen Auswanderungsentscheidung, die überwiegend als endgültiger Schritt geplant worden ist.

Dies liegt v. a. darin begründet, dass in der Migrationsforschung unterschiedliche Kriterien („Geburtsort im Inland“, „Minderjährigkeit“ und „ausländische Staatsangehörigkeit“) benutzt werden, um diese Gruppe zu de¿nieren. Je nachdem, ob man nur ein, zwei oder alle drei der Kriterien berücksichtigt, ergeben sich unterschiedliche Angaben zur Größe der zweiten und dritten Generation; diese Ungenauigkeit verschärft sich durch die automatische Vergabe doppelter Staatsbürgerschaften an im Inland geborene Kinder ausländischer Eltern durch das „neue“ Staatsangehörigkeit, weil diese Kinder (trotz OptionspÀicht) statistisch lediglich als Deutsche ausgewiesen werden.

235 ff. 77 In einer qualitativen, querschnittsbetrachtenden Fallstudie zu Kinderarmut in Ostdeutschland, der das auf kindliche Erfahrungswelten übertragene Lebenslagenkonzept zugrunde lag, ermittelten die Autor(inn)en verschiedene Lebenslagen aus Sicht der Kinder. Als erkenntnisleitend bei der Übertragung des Lebenslagenkonzeptes auf Kinder sahen die Armutsforscher/innen in Anlehnung an Nahnsen die zentrale Fragestellung nach „Bedingungen für die Entfaltung und Realisation ‚wichtiger Interessen‘ bzw.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 23 votes