By Heinrich-Böll-Stiftung

Show description

Read or Download Argentina Copyleft! – Neue Spielregeln für das digitale Zeitalter? Ein Blick nach Argentinien PDF

Best german books

War. Ein Jahr im Krieg

Das Gesicht des Kriegs von heute – eine hautnahe DokumentationAls Korrespondent der „Vanity reasonable” lebte Sebastian Junger über einen Zeitraum von insgesamt 15 Monaten zusammen mit einer Einheit von US-Soldaten im Korengal-Tal in Afghanistan, einem erbittert umkämpften Gebiet nahe der Grenze zu Pakistan.

Die Selbstanzeige: Ratgeber Steuerstrafrecht

Wer erfolgreich eine Selbstanzeige erstattet, kann nicht bestraft werden, obwohl er eine Steuerhinterziehung begangen hat. Dieser Ratgeber beschreibt die Voraussetzungen und gibt Handlungsempfehlungen. Die neue Auflage enthält bereits alle neuen rechtlichen Neuerungen zum 1. Januar 2015.

Extra resources for Argentina Copyleft! – Neue Spielregeln für das digitale Zeitalter? Ein Blick nach Argentinien

Example text

000 Texte und Audiodateien der neun Studiengänge an der Fakultät für Philosophie und Literaturwissenschaft zur Verfügung standen. Im September 2009 kam für diese selbstorganisierte Arbeit der Studenten das Aus. 723)7 verstoße. 8 Daraufhin schlossen die Studenten das Forum. BiblioFyL wurde erst einige Monate später, im Februar 2010, wieder reaktiviert, diesmal jedoch ohne Beziehung zum Forum, das an der Fakultät weiterhin funktioniert. 000 Studienbände zusammengestellt, darunter auch Bücher, die schwierig zu beziehen, vergriffen oder unerschwinglich sind.

Es ist heute praktisch unmöglich, in Fachzeitschriften der wichtigsten Länder zu publizieren, ohne den Verlagen die Rechte über die Verwendung unserer Texte auszuhändigen. In diesem Sinne ist die Scheinheiligkeit der Unternehmen verblüffend: den Lesern und Studenten wird unter dem Vorwand der Verteidigung der Autorenrechte die Möglichkeit genommen, Fotokopien von Texten anzufertigen. Aber die überwiegende Mehrheit der Autoren, insbesondere derjenigen, die akademische und politische Texte veröffentlichen, wünscht gar keinen derartigen «Schutz» und ist vollkommen einverstanden mit dem Kopieren ihrer Bücher zu Bildungszwecken.

Das Copyright begünstigt die Kontrolle über unser kulturelles Erbe durch eine schrumpfende Zahl privater Eigentümer. Das Urheberrecht ist das Medium, dessen sich die Konzerne bedienen, die Bücher drucken, um sich die Werke der Autoren für die rein kommerzielle Nutzung anzueignen, so dass alle anderen Unternehmen, die Autoren inbegriffen, der Möglichkeit beraubt werden, diese – beziehungsweise ihre eigene – Arbeit zu reproduzieren. Das Urheberrecht gewährt ein Monopol auf die Verwertung von Inhalten, und wie jedes Monopol 41 42 Argentina Copyleft!

Download PDF sample

Rated 4.94 of 5 – based on 49 votes