By Gisela Grupe, Kerrin Christiansen, Inge Schröder, Ursula Wittwer-Backofen

Anthropologie, wörtlich übersetzt „die Lehre vom Menschen“, ist eine primär biologische Disziplin – mit vielfältigen kulturwissenschaftlichen Bezügen. In diesem aktuellen Lehrbuch zur Anthropologie reduzieren die Autorinnen deshalb die Biologie des Menschen nicht auf eine Zoologie des Menschen, sondern beziehen seine kulturelle Überformung mit ein. Der Band bietet eine Einführung in die wichtigsten Fragen und ist daher besonders für das Grundstudium geeignet. Für die Neuauflage wurden nahezu alle Kapitel erheblich erweitert und aktualisiert.

Show description

Read Online or Download Anthropologie: Ein einführendes Lehrbuch (Springer-Lehrbuch) PDF

Best german_2 books

Die Bankerin. Kriminalroman

Der erfolgreiche Jungunternehmer David Marquardt ist betrogen worden und steht vor dem Nichts. Hilfe erh? lt er von einer Bankerin. Allerdings ist deren Hilfsbereitschaft an sehr merkw? rdige Bedingungen gekn? pft.

Blut (Die Phoenix Chroniken, Band 3)

KurzbeschreibungElizabeth Phoenix reist nach l. a., um ein Nest von halbmenschlichen Drachengesch? pfen aufzusp? ren, die Sonne und Mond zerst? ren wollen. Ein gef? hrlicher Kampf steht bevor. Ehe sie sich in die Schlacht st? rzen kann, muss sich Liz jedoch ? ber ihre Gef? hle f? r ihren Ex-Geliebten Jimmy Sanducci klar werden.

The Structure of German, 2nd Edition (Oxford Linguistics)

The constitution of German is an outline of the foremost gains of German in line with the foundations of recent linguistics. This moment variation represents complete updates of elements of German phonology, morphology, syntax, and semantics.

Extra info for Anthropologie: Ein einführendes Lehrbuch (Springer-Lehrbuch)

Example text

Der Fund umfasst ein nahezu vollständiges Cranium sowie Fragmente des Unterkiefers und weist ein einzigartiges Mosaik ursprünglicher und abgeleiteter Merkmale auf. Aufgrund verschiedener Zahn- und Schädelmerkmale, die bei keiner lebenden oder ausgestorbenen Gattung der Hominoidea zu beobachten ist, haben die Erstbeschreiber (Brunet et al. 2002) das Fossil in eine neue Gattung gestellt. Einige Merkmale des Sahelanthropus sind eher menschenaffenähnlich, andere Merkmale sind eher für die späteren Homininen typisch.

Die so gewonnenen Daten werden auch als Molekulare Uhr zur paläogenetischen Datierung herangezogen. Dieses Konzept beruht auf der Annahme, dass durch Punktmutationen hervorgerufene Änderungen auf der Ebene der Moleküle auch über lange Zeiträume hinweg gleichmäßig stattfinden, so dass man den Zeitpunkt bestimmen kann, zu dem sich bestimmte Stammlinien getrennt haben (Wilson u. Cann 1992). Doch die molekulare Datierung wird auch kritisch betrachtet, weil unterschiedliche molekulare Systeme unterschiedlich schnell mutieren und weil die Mutationsraten möglicherweise doch nicht gleichmäßig in der Zeit stattfinden.

Collard 2001). 5 Die beginnende Radiation der Hominini im Pliozän: Australopithecus, Paranthropus und Kenyanthropus Während die Paläoanthropologie jahrzehntelang nach denjenigen fossilen Hominini suchte, mit deren Hilfe man den evolutionären Werdegang der Gattung Homo und speziell der Art Homo sapiens nachzeichnen wollte, stellte sich durch immer neue Funde heraus, dass die Australopithecinen und Paranthropinen, von denen die meisten als direkte Vorfahren der Gattung Homo ausscheiden, eine erhebliche Formenvielfalt aufweisen, deren Entstehung meist unter dem Begriff Australopithecinenradiation beschrieben wird (Abb.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 13 votes